Lieferland

Wie gewöhne ich meinen Hund an den Welpenauslauf?

Der Auslauf wird zum Freund


Mit einem oder mehreren Welpen zieht oftmals auch ein passender Welpenauslauf mit ein. Doch neues Hundemobiliar ist für große und kleine Vierbeiner nicht sofort vertrauenserweckend – sie müssen sich erst daran gewöhnen. Wie stellen Sie das als Hundebesitzer oder -züchter am besten an? Wir geben Ihnen in diesem Blogbeitrag einige nützliche Tipps an die Hand, mit deren Hilfe die Hundekinder den Auslauf schon bald akzeptieren und in ihren Alltag integrieren.

Meist haben Welpen schon von Geburt an einen Bewegungsdrang, der seinesgleichen sucht. Doch manchmal ist das gar nicht so gut. Denn Welpen können unbeaufsichtigt auf die Straße in unmittelbarer Nähe des Grundstücks laufen oder an giftigen Pflanzen oder Kabeln knabbern. Und was ist mit der steilen Kellertreppe, die die Kleinen weder erklimmen noch herabklettern können? Auch diese Gefahr sollten Sie im Auge behalten, wenn Welpen bei Ihnen einziehen.

Was ist ein Welpenauslauf oder Welpengitter?

Ein Welpenauslauf oder Welpengitter schließt kleine Hunde in einem abgemessenen Bewegungsareal ein, durch das sie Stück für Stück die Welt um sich herum erkunden können. Meist bestehen diese Produkte aus beißfestem Metall und können so auch bei Regen im Garten oder Hof stehen. Für Drinnen ist ein Auslauf für Welpen ebenfalls geeignet.

Welche Vorteile bietet ein Welpenauslauf?

In erster Linie soll der Welpenauslauf den jungen Hund vor Gefahren des Alltages schützen, ohne ihn in seiner Bewegungsfreiheit einzuschränken. Gefahrenherde können sein:

  • herumliegendes Werkzeug bei Garten- oder Bauarbeiten
  • giftige Pflanzen und Blumen
  • stark befahrene Straßen
  • Elektrogeräte mit Kabeln

Doch ein Welpengitter bietet noch weitere Vorteile: Wenn es outdoor aufgestellt wird, bekommt Ihr Welpe trotz Umzäunung viel frische Luft. Außerdem kann das Hundekind sich frei bewegen und die Umwelt entdecken.

Ein weiterer Vorteil: Der Hundenachwuchs lernt das Alleinsein. Der Welpe kann Sie zwar noch sehen und riechen, aber nicht berühren. Besonders bei aller Art von Arbeiten im Freien passiert es, dass Sie kurzzeitig aus dem Sichtfeld des Welpen verschwinden. So lernt er außerdem, dass Sie zwar zwischendurch weggehen, aber auch immer wiederkommen.

Kann der Züchter die Welpen nicht schon an den Auslauf gewöhnen?

Ja. Manche Hundezüchter arbeiten schon von der Geburt der Kleinen an mit einem Welpenauslauf oder einer Wurfkiste. Sprechen Sie den Züchter darauf an, ob er plant, die Welpen an Welpenauslauf, Wurfkiste oder Hundehütte zu gewöhnen.

Wie können Sie den Welpen an den Auslauf gewöhnen?

Falls nach dem Einzug des Hundekindes noch Aufholbedarf besteht, können Sie die Arbeit des Züchters weiterführen. Doch wie funktioniert das am besten? Mithilfe eines Welpenauslaufs aus dem Sauerland-Shop geben Sie Ihrem Hund nicht das Gefühl, eingesperrt zu sein.

Wir zeigen Ihnen eine Reihe von Tipps, die Sie zur Gewöhnung Ihres Welpen an seinen Auslauf anwenden können:

  • Stellen Sie den Welpenauslauf an einer bekannten Stelle im Lebensraum des Hundekindes auf. Die Kleinen sind von Natur aus wissbegierig und erforschen ihre Umgebung mit allen Sinnen – mit Zähnen, Krallen, Ohren und Nase.
  • Locken Sie den kleinen Hund geduldig und unter Zuhilfenahme von Leckerlis in den Welpenauslauf.
  • Sie können den Welpen außerdem auch darin füttern oder mit seinem Lieblingsspielzeug anziehen.
  • Bereiten Sie Ihren Hund auf einen Aufenthalt im Auslauf vor. Wenn Sie ihn ohne Vorwarnung in den Laufstall verfrachten, wird er in Zukunft nur Negatives damit verbinden.
  • Bleiben Sie in der Nähe Ihres Welpen und überlassen Sie ihm die Entscheidung, ob und wie lange er im Auslauf bleiben möchte. So wird das fremde Mobiliar schnell in die Gewohnheiten und den Lebensraum des Hundekindes integriert. Und wenn er mag, zieht er sich ganz nach Belieben in den Welpenauslauf zurück und fühlt sich dort zuhause und hat einen eigenen, sicheren Rückzugsort.
  • Weil Welpen einen deutlich schnelleren Stoffwechsel haben als ausgewachsene Hunde, brauchen sie – vor allem nachts – ausreichend Trinkwasser.
  • Sollten Ihre kleinen, felligen Gefährten noch nicht stubenrein sein und sich gerade im Laufstall befinden, werden sie sich melden, sobald sie rausmüssen.

Wie groß sollte der Welpenauslauf sein?

Wichtig ist, dass der Welpe/die Welpen genügend Platz zum Spielen haben – die Bewegungsfreiheit steht im Fokus. Ob ein Auslauf groß genug ist, hängt sowohl von der Größe bzw. Rasse der Hundewelpen als auch deren Anzahl ab. Wenn Sie selbst Hunde züchten, wissen Sie, dass 5 Chihuahua-Welpen weit weniger Platz brauchen als 5 junge Leonberger-Hunde. Letztere wachsen in den ersten Wochen und Monaten enorm. Schon allein deshalb brauchen sie einen entsprechend großen Auslauf.

Wir helfen Ihnen bei der Auswahl des passenden Auslaufs

Welche Elemente müssen Sie für die Errichtung eines Laufstalles für Welpen kaufen? Wie groß muss der Auslauf sein? Diese Fragen beantworten unsere Ansprechpartner per Telefon oder E-Mail gern für Sie. Schauen Sie sich doch auch in unserem Ratgeber um – dort stellen wir Ihnen nach und nach ein Füllhorn an Informationen zusammen. Wir freuen uns auf Sie!