Lieferland

Helpcenter - Häufig gestellte Fragen

Hundehütte: Welche Größe passt zu meinem Hund?

Für eine artgerechte Haltung und das Wohlbefinden Ihres Vierbeiners ist es wichtig, dass seine Hütte weder zu klein noch zu groß ist.

Hundehütten in verschiedenen Abmessungen werden den unterschiedlichen Anforderungen diverser Rassen gerecht.

Tiere mit einer Widerristhöhe von bis zu 40 Zentimetern benötigen eine Behausung mit etwa 100 x 50 x 50 Zentimetern (Länge/Breite/Höhe). Beagles, Corgis, Dackel, Kleinspitze und kleine Terrier haben darin ausreichend Platz. Für Hunde mit bis zu 70 Zentimetern Widerristhöhe wie Australian Shepherds, Boxer, Collies, Malinois, Rottweiler und Schäferhunde sollte die Hundehütte circa 150 x 70 x 70 Zentimeter groß sein. Ein Haus für Tiere mit bis zu 90 Zentimetern Widerristhöhe, beispielsweise Bernhardiner, Doggen, Irische Wolfshunde und Sennenhunde, misst idealerweise ungefähr 180 x 90 x 90 Zentimeter. Der Eingang ist meist um die 30 Zentimeter breit; die Höhe variiert je nach Hundehüttengröße und beträgt etwa 40 bis 60 Zentimeter.

Individuell für Ihren Hund passende Sonderanfertigungen sind ebenfalls möglich. Falls Sie die Hundehütte selbst bauen wollen, messen Sie Ihren Hund vorher (Schulterhöhe + Länge von der Schnauze bis zum Schwanzansatz) und addieren Sie circa 20 Prozent, um die erforderlichen Maße für das Haus zu ermitteln. Schätzen Sie großzügig ab, wie viel Liege- und Bewegungsfläche er braucht. Als Faustformel für die Türöffnung gilt: Schulterhöhe des Hundes mal 0,8.

Sauerlandshop - December 22, 2021 02:51 - 567 Ansichten